Monats-Archive: Oktober 2009

genug von panama

panama hat aber nicht nur schöne seiten. als ich am nächsten morgen zwischen zwei mülltonnen aufwachte, fehlte von der vollbusigen bardame, den drei vallenatos und meinem portemonnaie jede spur. und auch meine kleidung war nicht mehr da, wo sie eigentlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter heiliger bimbam | 6 Kommentare

am busen der rothaarigen bardame

ich schlenderte durch die nächtlichen straßen santiagos, als rhythmische musik an meine ohren drang, mich erst in einen finsteren hinterhof lockte und schließlich in einen club führte, der mit sicherheit schon bessere zeiten erlebt hatte. ein mann mit gelbem hemd … Weiterlesen

Veröffentlicht unter heiliger bimbam | 8 Kommentare

bis nach panama

als ich heute morgen mein küchenfenster öffnete, saß ein kleiner junge auf dem fensterbrett und lächelte mich freundlich an. nun muss man wissen, dass ich im dritten stock wohne, und nicht einmal eine regenrinne oder gar eine feuerleiter an meinem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter hallo kleiner junge | 14 Kommentare

seine frau, die nie lachte

herr schnapf, der mann, der sich einst schief lachte, versuchte die kaputte glühbirne zu erreichen, die an der decke über ihm hing, doch so sehr er sich auch streckte, er kam einfach nicht an sie ran. er sprang einige male … Weiterlesen

Veröffentlicht unter heiliger bimbam | 11 Kommentare

auf voll-playback verzichten

nachdem ich in berlin aufgrund stimmlicher probleme nur so getan hatte, als würde ich meine texte vorlesen, werde ich bei der nächsten lesung am 12. dezember 2009 in köln auf voll-playback verzichten und wieder richtig lesen. das habe ich der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesungen | 8 Kommentare

die sache mit marlene

„hattest du schon mal eine freundin, die durch die nase gepupst hat?“, wollte simon von mir wissen, und ich konnte gar nicht anders, als ungläubig die stirn zu runzeln und meinen kopf zu schütteln. „nein. so eine freundin hatte ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter simons neue freundin | 12 Kommentare

mach’s gut, johnny

als der cowboy gestern abend „time to say goodbye“ auf seiner gitarre spielte und dazu sang, habe ich mir nichts dabei gedacht. ich habe ihn lediglich darauf hingewiesen, dass er sich doch bitte an die ruhezeiten zu halten habe, und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter heiliger bimbam | 10 Kommentare

keine lust zu tanzen

„ist das ihr elefant?“, fragte herr bertelskamp, während ich mit offenem mund an dem hausmeister vorbeistaunte. hinter ihm rieb sich gerade ein elefant – den ohren nach zu urteilen ein afrikanischer – ausgiebig an einer straßenlaterne. „nein. ich denke nicht“, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter heiliger bimbam | 14 Kommentare