Monats-Archive: Juni 2009

an der vorhaut vorbei

seitdem die heilige vorhaut jesu, die vor über vierzig jahren spurlos aus der italienischen stadt calcata verschwunden war, in mohammeds dönerbude aufgetaucht ist, kann man dort nicht mehr essen gehen. mohammed, der mit der römisch-katholischen kirche in etwa so viel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter heiliger bimbam | 13 Kommentare

phodopus sungorus (68)

„hey, du. kleiner dsungarischer zwerghamster. was machst du da?“ „ich mache einen moonwalk.“ „im gedenken an michael jackson?“ „yep. schließlich war er mein idol. der king of rock’n’roll.“ „michael jackson war aber der king of pop. der king of rock’n’roll … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Phodopus Sungorus | 12 Kommentare

die morphematisierung fremdsprachlicher elemente

„meerjungfrauen mögen vielleicht besser küssen, aber versuch mal eine zu …“ „simon“, unterbrach ich meinen freund und deutete auf jakobus. „dein bruder.“ „zu … äh, zu streicheln.“ jakobus, der letzte woche neun jahre alt geworden war, hob nur eine augenbraue … Weiterlesen

Veröffentlicht unter heiliger bimbam | 14 Kommentare

besser eine tanzende indianerin

vor meiner tür stand die frau, der ich erst kürzlich den singenden cowboy verkauft hatte, und neben ihr – ich erkannte ihn sofort an seinem hut und der gitarre – eben dieser cowboy. „hier, den können sie zurück haben“, sagte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter heiliger bimbam | 15 Kommentare

onkel rolf muss es wissen

seitdem ich versuche, mir den tagesbedarf an vitaminen nicht nur aus fettigem essen und weißbrot zu ziehen, sondern auch obst und gemüse zu mir nehme, geht es mir verdauungstechnisch nicht wirklich gut. und da ich bisher keine körperlichen oder gar … Weiterlesen

Veröffentlicht unter heiliger bimbam | 13 Kommentare

phodopus sungorus (67)

„hey, du. kleiner dsungarischer zwerghamster. was machst du da?“ „ich tarne mich.“ „indem du deine nase mit einer pfote verdeckst und die augen zukneifst?“ „ganz genau. auf diese weise tarnen sich auch jagende eisbären.“ „du bist aber kein jagender eisbär.“ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Phodopus Sungorus | 29 Kommentare

das schauspiel des pickeligen

„du kannst dir gar nicht vorstellen, was mir passiert ist“, flüsterte simon aufgeregt ins telefon. „ich bin hier gerade in dem hotel, das du mir empfohlen hast, und habe doch tatsächlich das letzte noch freie zimmer bekommen. und jetzt halt‘ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter heiliger bimbam | 18 Kommentare

der maulesel

keiner sieht die dinge, die du tust, weil ich vor dir stehe. doch du treibst mich die ganze zeit, setzt das böse in meine gedanken. ich pflegte zu singen und sagte meine gebete auf, lebte mein leben ohne sorge. jetzt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter feen tragen stiefel | 19 Kommentare

mit all seiner kraft

sokrates münzel spuckte eine erbse in die luft. dann machte er drei schritte zur seite, legte den kopf in den nacken und öffnete seinen mund, während ich fasziniert beobachtete, wie die erbse gut vierzig meter in die höhe schoss, beinahe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter heiliger bimbam | 10 Kommentare

das letzte freie hotelzimmer der welt

ich betrat das letzte noch freie zimmer des hotels, freute mich über mein außergewöhnliches glück und musste nur zwei augenblicke später feststellen, dass das hotelzimmer wohl doch nicht so frei war, wie der pickelgesichtige mitzwanziger an der rezeption mir kurz … Weiterlesen

Veröffentlicht unter heiliger bimbam | 20 Kommentare

gewinn aus der sache

sie dürfen mir gratulieren, ich bin ihn endlich los, diesen singenden cowboy. und das beste, ich habe auch noch gewinn aus der sache geschlagen. es gibt doch tatsächlich leute, die bereit sind, für so einen abgehalfterten kerl mit gitarre 350,- … Weiterlesen

Veröffentlicht unter heiliger bimbam | 18 Kommentare

aus zwei fleischfarbenen bananen

„hattest du schon mal eine freundin, die komische füße hatte?“, fragte mich simon, als ich ihn in seiner neuen wohnung besuchte. „komisch, inwiefern?“, fragte ich meinen freund, dessen neue liebschaft anscheinend eigentümliche füße ihr eigen nennen durfte. „bringen sie dich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter simons neue freundin | 17 Kommentare