Monats-Archive: Juli 2007

die sicherheitsleute des ponkoponko-nationalparks

ich sitze gerade in der „aufbewahrungszelle für rüpelhafte randalierer“ des nationalparks von ponkoponko, schwitze wie ein rattiger königsbüffel und rieche vermutlich auch so. „hey, das können sie doch nicht machen“, sagte ich zu den beiden sicherheitsleuten, als sie mich gestern … Weiterlesen

Veröffentlicht unter heiliger bimbam | 4 Kommentare

nie wieder raus. nie wieder

„wenn sie da rein fallen“, sagte der dickliche mann mit der übergroßen braunen mütze, die nur die nationalparkführer des ponkoponko-nationalparks tragen durften, was sie auf der einen seite mit stolz erfüllte, auf der anderen aber auch ziemlich dämlich aussehen ließ, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter heiliger bimbam | 6 Kommentare

das klingelzeichen als gegenleistung

telefonklingeln. eine frau geht zum telefon. und nimmt ab. „hallo?!“ musik setzt ein. dann geräusche. unheimliche geräusche. dann… eine männerstimme. „hallo apollo. wo soll ich anfangen?“ ________________________________________ wer diesen fabelhaften song… naja, sagen wir, wer dieses fabelhafte intro zu einem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter feen tragen stiefel | 20 Kommentare

unmoralische waren auch dabei

„hartmut macht jetzt seifenblasentanz.“ „seifenblasentanz?! was zum knödeligen hügelhüpfer ist denn das?“ „beim seifenblasentanz tanzt man mit riesigen seifenblasen, die aus einer kleinen seifenblasenmaschine kommen, zu esoterischer musik.“ „aha.“ „hartmut soll richtig gut sein, habe ich gehört. er tanzt sogar … Weiterlesen

Veröffentlicht unter heiliger bimbam | 9 Kommentare

phodopus sungorus (50)

„hey, du. kleiner dsungarischer zwerghamster. was machst du da?“ „ich sterbe.“ „oh. das ist nicht gut. bist du dir denn da ganz sicher?“ „ja, ich fühle es genau. meine zeit… ist… gekommen.“ „hm. kann es sein, dass du ein wenig … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Phodopus Sungorus | 13 Kommentare

einen anderen namen als den seinen

das telefon klingelte. ich nahm den hörer ab und nannte meinen namen. denn in meinen augen macht es nur wenig sinn, einen anderen namen als den seinen zu sagen. der mensch am anderen ende der leitung würde sonst ja denken, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter heiliger bimbam | 9 Kommentare

an die vierhundert ohrenpaare

„und daher“, sagte ich, während an die vierhundert ohrenpaare gebannt zuhörten, „und daher denke ich, dass speedy gonzales vielleicht die schnellste maus von mexiko sein mag. aber keinesfalls… keinesfalls die schnellste maus der welt. vielen dank.“ ein junger mann in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter heiliger bimbam | 11 Kommentare

bratnudeln aus dem wok

„der mann meiner schwester benimmt sich ständig wie ein bockiges kleinkind, wenn er nicht das bekommt, was er will. fürchterlich.“ „ach, der hermann?! den kenne ich doch auch. was macht der denn?“ „also gestern waren wir beim italiener, meine schwester, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter heiliger bimbam | 6 Kommentare

herr domil seine warze

„und, was machen wir heute abend?“, fragte herr domil seine warze. „ach, ich weiß nicht“, sagte seine warze. „wir haben schon lange keinen spieleabend mehr gemacht.“ „spieleabend, hm“, meinte herr domil. „warum nicht. ich werde mal rumfragen, wer heute abend … Weiterlesen

Veröffentlicht unter heiliger bimbam | 10 Kommentare

weil er mich nicht wecken will

jemand hämmerte wie bekloppt gegen meine tür, obwohl ich eine klingel hatte. „aufmachen“, rief eine ziemlich aufgebrachte männerstimme, „sofort. aufmachen.“ ich schlurfte im halbschlaf den flur entlang. es war mitten in der nacht. vielleicht benutzt der mann nicht die klingel, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter heiliger bimbam | 5 Kommentare

von sehr geringem verstand (3)

„pu.“ der bär stöhnte. er stand schon seit mehreren stunden in der prallen sonne, ohne sich auch nur einen millimeter zu bewegen. neben ihm verdorrte eine blume. „oh je“, meinte känga, die hinter einem strauch hervor gehüpft kam und im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter von sehr geringem verstand | 10 Kommentare

bibi, du kleine hexe

„hallo bibi, du kleine hexe“, sagte ich zu bibi blocksberg, die mir auf ihrem besen entgegen geflogen kam. „na, wie geht es dir?“, fragte ich sie, während sie neben mir landete und vom besen kletterte. „freust du dich auch schon … Weiterlesen

Veröffentlicht unter heiliger bimbam | 15 Kommentare

sie sind es… ute mosa

„sind sie nicht…? ach du lieber himmel, sie sind es… ute mosa“, sagte ich zu der frau mittleren alters, die vor mir an der kasse stand. „ute mosa… in meinem supermarkt. ich kann es kaum glauben.“ ute mosa schaute mich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter heiliger bimbam | 10 Kommentare

da tanzte ich in vielen discos

„als ich noch ein angesagter tanzroboter war“, begann ted, „da tanzte ich in vielen discos. ich war damals sehr beliebt, musst du wissen.“ „ich habe bilder von dir gesehen“, sagte ich. „du siehst auf einigen aus wie der junge john … Weiterlesen

Veröffentlicht unter heiliger bimbam | 11 Kommentare