nach seinem geschmack

achim das wiesel lag in der prallen sonne am meer, schlürfte seinen dritten sex on the beach und beschloss kurzerhand, selbigen gleich zu haben. er zwinkerte der jungen seehündin, die ganz nach seinem geschmack war, keck zu und bemerkte in seiner wachsenden erregung nicht die einsame wolke über ihm, auf der ein frustrierter carlo de marco gerade versuchte, seiner harfe doch wenigsten ein paar schöne töne zu entlocken. sex war das letzte, an das er gerade dachte.

Über christian s.

das, was ich hier hinein schreibe, wird dann später für alle sichtbar sein.
Dieser Beitrag wurde unter heiliger bimbam veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu nach seinem geschmack

  1. Maak sagt:

    wenn wiesel mit seehunden sexuell verkehren, ist das dann auch sodomie?

  2. Und Engel sind doch eh geschlechtslos, oder?

  3. Johanna sagt:

    Also ich plane demnächst auch eine Runde Sex on the beach. Sie können ja mal raten welchen!

  4. Erdge Schoss sagt:

    Drei Sex on the Beach in der prallen Sonne, werter Herr Grob!
    Urlaubt Achim in Topolobambo?

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  5. Herr Schmidt sagt:

    Harfe spielen ist wie Sex mit Seehündinen, werter Herr Grob!

  6. MC Winkel sagt:

    Das ist doch Raubbau!

  7. christian s. sagt:

    achim sieht das natürlich anders.

    @herr schmidt – das kann ich bestätigen.

    @herr schoss – bestimmt. dort gibt es schließlich den besten sex.

    @johanna – uh, ich bin ganz schlecht in raten.

    @man in metropolis – wie wiesel.

    @maak – nein. ich würde sagen, das ist lustig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.