herr knebelsack bewegte sich weiter

“verschwinde, du elendiges mistviech”, brüllte der alte herr knebelsack und schlug mit seinem gehstock nach dem elendigen mistviech, das viele frauen (und wohl auch einige männer) als niedliches hoppelhäschen bezeichnet hätten, und das in wirklichkeit ein kaninchen war.
das kaninchen beobachtete gelassen herrn knebelsack und den stock, der gut einen meter an seinem kopf vorbeisauste, ohne großen schaden anzurichten.
“harr, verdammt. flinkes ding”, fluchte der alte mann und stützte sich erschöpft auf seinem stock ab, während ein zweites kaninchen angehoppelt kam und sich neben das erste ins gras setzte.
“hat er wieder versucht, nach dir zu schlagen?”
“ja, das hat er”, sagte das erste kaninchen. “ich möchte wirklich mal wissen, was ich ihm getan habe.”
“ha”, schrie herr knebelsack, der gerade das zweite kaninchen bemerkt hatte. “hier scheint wohl irgendwo ein rattennest zu sein.”
“hat er uns gerade als ratten bezeichnet?”, fragte das zweite kaninchen und rümpfte empört seine niedliche nase.
“hm. vielleicht denkt er ja wirklich, dass wir ratten sind?”, meinte das erste kaninchen.
“euch werde ich es zeigen”, drohte herr knebelsack, schwang seinen stock und näherte sich langsam den beiden regungslos im gras hockenden kaninchen. “verdammtes rattenpack.”
“wir sind keine ratten”, sagte das erste kaninchen, und das zweite fügte hinzu:
“wir sind kaninchen.”
doch herr knebelsack bewegte sich weiter überaus langsam auf die beiden kaninchen zu.
“ich glaube, er hat uns nicht gehört”, vermutete das erste kaninchen.
“er sieht schlecht, er hört schlecht… wenigstens ist er nicht sonderlich gefährlich.”
“das stimmt. aber lästig ist er schon irgendwie.”
“naja, was soll’s”, meinte das zweite kaninchen. “was ich dich eigentlich fragen wollte: hast du nicht lust, eine runde zu rammeln? es sollen ein paar ziemlich flotte hasen in der gegend sein.”
“hm. warum eigentlich nicht”, sagte das erste kaninchen. und so sprangen die beiden weg, noch bevor herr knebelsack sie erreichen konnte.
“hey, ihr mistviecher”, brüllte er den beiden kaninchen hinterher. “euch kriege ich noch.”
dann blieb herr knebelsack stehen und ließ sich völlig außer atem ins gras sinken, während die beiden kaninchen jeder menge spaß entgegenhoppelten.

Dieser Beitrag wurde unter heiliger bimbam veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten auf herr knebelsack bewegte sich weiter

  1. Redfranko sagt:

    Einfach mal wieder nur schön, Herr Grob. Wirklich!

  2. der.grob sagt:

    das freut mich zu lesen.

  3. mulan sagt:

    das mag ich an kaninchen. die sind immer so direkt und unkompliziert, und lassen sich durch nichts aus der ruhe bringen!

  4. der.grob sagt:

    wie schildkröten. allerdings sind die noch viel niedlicher.

  5. scheibster sagt:

    Herr Knebelsack könnte glatt mein alter Vermieter sein.

  6. Balthazzar sagt:

    Schließe mich Radfranko an, sehr feine Geschichte (Wo wir gerade beim Thema Rammeln sind, wann hören wir mal wieder von dem Herrn Hamster?)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>