sekundenkleber auf die augen

[]

„du weißt doch, dass ich ab und an kontaktlinsen trage“, fing simon an zu erzählen, „weil meine augen durch die dicken gläser meiner brille so unglaublich groß erscheinen. so groß, dass mich die leute oftmals für einen idioten halten.“ womit sie sicherlich nicht ganz falsch liegen, dachte ich, behielt es aber für mich. „nur fallen mir diese blöden dinger ständig raus, schon bei der kleinsten bewegung. also bin ich auf die idee gekommen, mir die kontaktlinsen – damit sie eben nicht mehr bei jeder noch so kleinen bewegung rausfallen – mit extrastarkem sekundenkleber auf die augen zu kleben.“ sprachlos lies ich ihn weiter erzählen. „das hat auch ganz gut funktioniert, die linsen saßen fest auf den augen und sind noch nicht einmal rausgefallen, als ich testweise mehrere purzelbäume hintereinander geschlagen habe. allerdings habe ich nur noch alles ganz verschwommen gesehen – trotz der kontaktlinsen, wahrscheinlich wegen dem kleber. und das ist dann ja auch irgendwie doof. also wollte ich die kontaktlinsen wieder von meinen augäpfeln entfernen, was aber nicht so recht klappen wollte.“
„und dann … dann hast du versucht, deine augen mit essigwasser auszuwaschen?!“, fragte ich meinen freund.
„nein. dann habe ich erstmal versucht, die kontaktlinsen mit einer pinzette zu greifen und vorsichtig abzuziehen. als das nicht geklappt hat, habe ich versucht, sie mit einer pinzette zu greifen ruckartig abzuziehen.“ mir schmerzten die augen bei dem bloßen gedanken daran. „und das hat dann schließlich geklappt. allerdings haben mir anschließend die augen gebrannt, als hätte mir jemand glühende kohle in die orbita gedrückt.“
ich schaute simon eine weile fassungslos an. „willst du wissen, wieso deine augen so gebrannt haben?“, fragte ich, und er nickte. „weil du dir nicht nur die kontaktlinsen entfernt hast, sondern die bindehaut gleich mit.“
„au kacke. das … das könnte natürlich sein.“ simon fasste sich entsetzt an die augen und zuckte im gleichen augenblick vor schmerz zusammen. „kannst du … kannst du mich vielleicht ins krankenhaus fahren?“, fragte mein freund schließlich kleinlaut.
„sicher“, meinte ich. „vielleicht können dir die ärzte ja eine neue bindehaut auf die augen kleben.“

Über christian s.

das, was ich hier hinein schreibe, wird dann später für alle sichtbar sein.
Dieser Beitrag wurde unter heiliger bimbam veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu sekundenkleber auf die augen

  1. Maak sagt:

    vielleicht kann man etwas haut von einer anderen stelle des körpers – wo sie nicht so dringend gebraucht wird – transplantieren.

    hat simon noch die vorhaut an seinem piephahn?

  2. Freak sagt:

    dein freund simon wird mir immer sympathischer. ein nettes, verrücktes kerlchen mit dem hang zur selbstzerstörung. wünschen sie ihm gute besserung.

  3. PropheT sagt:

    eine komplette augentransplantation erscheint mir die beste lösung. zum glück kann man, wie bei anderen organen, auf tiere zurückgreifen und sich zum beispiel giraffenaugen implantieren.

  4. Ach Simon. Man muss ihn einfach…. entmündigen.

  5. Mr. Frisch sagt:

    das haben sie doch erfunden…

    @maak: ich glaube nicht, dass hr. grob solch ein detail kennt. obwohl… wenn er mit simon in team arbeitet, dann vielleicht schon.

    maestro de frisco

  6. elchivato sagt:

    @Herr Grob: die Bindehaut sitzt beim normalen Homo Sapiens nicht unter der Kontaktlinse. Dort vermutet die Wissenschaft so etwas wie eine Hornhaut, wärend die Bindehaut, die Innenseite der Augenlider ziert.

    Sollte ihr Freund sich also die Hornhaut samt Kontaktlinse amputiert haben könnte man mit einem kleinen Tropfen aus einer Heißklebepistole im Handumdrehen nagelneue Hornhäute modellieren. Bei guten Modellen wird dieser Tropfen glasklar und würde zudem bei entsprechender Krümmung die lässtigen Kontaktlinsen überflüssig machen. Ein unschätzbarer Mehrwert wie ich finde. Ihr Freund dürfte während dieser Prozedur lediglich nicht zwinkern.

  7. Erdge Schoss sagt:

    Na, da bin ich aber beruhigt, werter Herr Grob.
    Nicht auszudenken, hätte Ihr Freund Simon sich glühende Kohlen …

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  8. christian s. sagt:

    Oder glühende Äpfel. Auch schlimm.

    @elchivato – Ich werde die Operation durchführen. Sie scheinen Ahnung zu haben, wollen Sie mir assistieren?

    @Mr. Frisch – Ich habe noch nie etwas erfunden.

    @weltdeswissens – Entmündigen … geht das auch mit Sekundenkleber?

    @Prophet – Oder die von Kühen.

    @Freak – Aber irgendwann muss doch mal Schluss sein. So witzig das auch ist.

    @Meise – Sie sagen es.

    @Maak – Sie werden mir das vielleicht nicht glauben, aber ich habe noch nicht nachgeschaut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.