Gerhard, der keinen Busen hat

„Sie müssen nur den Nippel durch die Lasche ziehen“, meinte die rothaarige Frau an der Supermarktkasse und streckte mir ihren blanken Busen entgegen, so dass dieser fast mein Gesicht berührte.
Da ich mich nicht traute zu fragen, welche Lasche sie denn überhaupt meinte, und mich Frauen und Busen generell ziemlich verunsichern, blickte ich nur verschüchtert zu Boden.
„Und mit der kleinen Kurbel ganz nach oben drehen“, fuhr die barbusige Kassiererin fort und zwinkerte mir neckisch zu, während ich anfing zu schwitzen wie ein bengalischer Käseläufer zur Brunftzeit und mir ein seltsam bräunliches Sekret aus den Ohren quoll, vermutlich aus Scham.
„Da erscheint sofort ein Pfeil, und da drücken Sie dann drauf“, erklärte sie mir, doch anstatt irgendwo drauf zu drücken, wischte ich mir nur unsicher den kalten Schweiß von der Stirn, lächelte überfordert und fiel, als sie dann auch noch leise „und schon geht die Tube auf“ in mein sekretverschmiertes Ohr hauchte, umgehend in Ohnmacht.

Das nächste Mal kaufe ich meine Milch lieber wieder direkt beim munteren Milchbauern Gerhard, der keinen Busen hat.

Dieser Beitrag wurde unter heiliger bimbam veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten auf Gerhard, der keinen Busen hat

  1. prophet sagt:

    Mein Milchbauer lässt mich auch immer an seinen Nippeln zupfen, das ist nicht besser als im Supermarkt. Dafür kommt die Milch dort von freiliebenden Böden aus Hühnerhaltung.

  2. Meise sagt:

    Sie sind auf dem Hinweg zum Supermarkt bestimmt an einem Panflötenspieler oder so was vorbeigekommen, darum der Sekretfluss aus den Ohren. Und die Supermarkttante wollte Ihnen bestimmt nix Schlimmes, die hat doch nur die Bedienungsanleitung vorgelesen, ein ganz neuer Service. Haben die sich bei den Apotheken abgeguckt.

  3. Piano sagt:

    Ui, er ist wieder da!!!!!!!!!!!! Hurrrrraa! 🙂 Schön, Sie wieder zu lesen Herr Grob!

  4. Maak sagt:

    ich habe mal einen nippel durch eine lasche gezogen und dafür sehr viel ärger bekommen. die meisten leute verstehen keinen spaß wenn es um ihre nippel geht.

  5. christian s. sagt:

    Anderen wiederum gefällt es sehr gut. Mir zum Beispiel.

    @Piano – Schön, wieder gelesen zu werden. 🙂

    @Meise – Dann… dann war die ganze Aufregung also umsonst?! (Schade.)

    @prophet – Ich hätte beinahe gesagt, das kommt auf den Bauern an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.